Weihnachtskonzerte

Freitag, 2. Dezember 2016, 17.30 Uhr, ref. Kirche Muri b. Bern

Samstag, 17. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Residenz Rotonda Jegenstorf

Sonntag, 18. Dezember 2016, 17.00 Uhr, ref. Kirche Bern Bethlehem


Joel von Lerber, Harfe

Damen des Vokalensembles ardent

Patrick Secchiari, Leitung

 

Programm

Gregorianik: Ave maris stella und Rorate coeli

Anonymus: Veni veni Emanuel (Satz: Jan-Ake Hillerud)

Volkslied aus dem Eichsfeld: Maria durch ein Dornenwald ging

Louis Spohr (1784 1859): Fantasie in c-Moll für Harfe solo

Felix Mendelssohn (1809 1847): Laudate pueri (für Chor und Harfe)

Benjamin Britten (1913 1976): A Ceremony of Carols, op. 28 (für Chor und Harfe)

 

Reisen Sie mit uns für ein Weihnachtskonzert nach Bethlehem! Gemeinsam mit dem jungen aufstrebenden Harfenisten Joel von Lerber präsentieren die Damen des Vokalensembles ardent bekannte und selten aufgeführte Weihnachtsklänge.

 

Die "A Ceremony of Carols des englischen Komponisten Benjamin Britten ist ein Chorwerk für dreistimmigen Frauenchor, Solostimmen und Harfe. Das Stück wurde für Weihnachten geschrieben und besteht aus elf Sätzen, die auf Mittelenglisch gesungen werden.

Bei einem Aufenthalt in Neu-Schottland 1942 fand Britten bei einem Buchhändler einen Gedichtband mit dem Titel "The English Galaxy of Shorter Poems" und während der anschliessenden Rückfahrt von Amerika nach Europa komponierte er auf hoher See die erste Fassung seiner Folge von weihnachtlichen Gesängen auf einige Texte aus dieser Sammlung. Das Stück wurde am 4. Dezember 1943 in der Wigmore Hall in London uraufgeführt.

 

Eintritt frei – Kollekte

 

Konzertflyer downloaden

 

 

Joel von Lerber, Harfe

Joel von Lerber, 1991 in Basel geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren seinen ersten Harfenunterricht am Konservatorium in Bern bei Nathalie Châtelain und Simon Bilger. Nach bestandener Matur hat das junge Talent 2009 sein Bachelorstudium an der Musikakademie Basel bei Prof. Sarah O' Brien aufgenommen. 2012 schloss er in Basel mit dem Bachelor of Arts ab, 2014 mit dem Master of Arts (Performance) an der Zürcher Hochschule der Künste, 2016 mit dem Master of Music bei Prof. Maria Graf an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin − alle drei Abschlüsse mit Auszeichnung. An derselben Schule wurde er ins Studienprogramm zum Konzertexamen aufgenommen, wo er den höchsten zu vergebenden schulischen Abschluss in Musik absolviert. Von Lerber wird das Examen im Jahr 2018 ablegen.

Schon im Alter von 12 Jahren begann Joel von Lerber Harfenworkshops zu besuchen und bereits im Alter von 14 Jahren wurde Joel von Lerber Mitglied des Jugendsinfonieorchesters Bern und begann eine rege Konzerttätigkeit als Solist und mit diversen Kammermusikformationen und Orchestern.

Im Alter von 16 Jahre erzielte er 2008 den 1. Preis und den Sonderpreis am Schlusswettbewerb des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs. Im Jahr 2011 konnte er den 1. Preis beim Internationalen Harfenwettbewerb der Franz Josef Reinl-Stiftung in München in Empfang nehmen. 2012 gewann Joel von Lerber einen Studienpreis des Migros Kulturprozent. Im Juni 2013 gewann er beim internationalen Louis Spohr Wettbewerb in Kassel (D) sowohl den 1. Preis als auch den Publikumspreis. Nur einen Monat später gewann er beim USA International Harp Competition in Bloomington (IN) einen 6. Preis. Im Dezember 2013 gewann Joel von Lerber erneut einen Studienpreis des Migros Kulturprozent und wurde zudem in die Konzertvermittlung aufgenommen.

Joel von Lerber besucht regelmässig Meisterkurse, unter anderem bei Helga Storck, Sarah O'Brien, Isabelle Moretti, Jana Bouskova und Xavier de Maistre.

www.joelvonlerber.com

 

Konzertorte

Residenz Rotonda Jegenstorf, Solothurnstrasse 70/76, 3303 Jegenstorf

ref. Kirche Bern Bethlehem, Eymattstrasse 2B, 3027 Bern

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung:


Konzerte gefördert durch die Konzertvermittlung des Migros-Kulturprozent.


Vokalensemble ardent

Dammweg 51

CH-3013 Bern

info@ardent.ch